Chris's Urlaubs Blog

I’m on cloud 9 with Etihad Airways!

TAG 4411934599_10207624572685014_561126912054128872_n

Diesmal hab ich’s getan! Diesmal hab ich es geschafft meine Bonus Meilen, die ich hier so fleißig an jeder Ecke sammle, gegen ein Klassen-Upgrade bei Etihad Airways einzutauschen.

IMG_0027Alles fing schon sehr gehoben an, denn in Abu Dhabi gibt es für Business Class  Reisende extra separierte Schalter in einem getrennten Teil des Flughafens. Damit dem Fluggast ja keine langen Wartezeiten in die Quere kommen. Sogar eine eigene Business Class Passkontrolle gab es und somit hatte ich innerhalb von 5 Minuten komplett eingecheckt und war bereits im Duty Free Bereich, vorbei an den Warteschlangen der Ecconomy Class. Ein bisschen Surreal das ganze aber ok. Im Anschluss beinhaltete dies natürlich auch den exklusiven Zugang zur Business Class Lounge von Etihad. Ich hatte ja schon einmal von der Lounge in Frankfurt am Main berichtet, aber hier am Heimat-Stützpunkt von Etihad Airways ist auch dieses mal alles auf die Spitze getrieben worden. Ich hätte nicht solch eine Einrichtung mit solch einem Angebot erwartet. Inklusive Friseur Salon, großzügig ausgestatteter Bar mit allen alkoholischen Varianten, Business Center, Massage Zentrum und natürlich nicht zu vergessen: Dem Buffet! Dort war es auszuhalten.

Im Ernst – besser kann man nicht auf seinen Flug warten!


Der Flug war dementsprechend auch ein super Erlebnis und zusammen mit Star Wars, was über dem Bildschirm flimmerte, konnte der 9 Std-Flug losgehen. Da zahlt es sich ebne aus, von den Emiraten aus zu fliegen. So gut wie nie ist ein Umstieg nötig und alle Strecken, ausgenommen der amerikanischen, sind um einiges kürzer. Man ist an den meisten Zielen einfach schon näher dran! Und so ging der Flug rasch rum und ich landete in Manila. Ab Manila gab es dann noch einen Inlandsflug nach Cebu wo ich eine Nacht blieb – Meine Reisegruppe sollte erst am nächsten Morgen eintreffen. Ich hatte also Sturmfrei am Abend und so ging’s  erst in eine Mall um mir das Leben hier mal anzuschauen und mich mit Essen zu stärken, danach aber in das stadtweit bekannte Pub im Party Viertel von Cebu City. Ich wusste, wir sind weit weg von Europa und es gab auch deutsches Bier im Ausschank, aber dass das Öttinger Bier das teuerste Bier auf der Karte war, das war dann doch zu viel für mich und ich bleib beim einheimischen San Miguel Bier, später unter der Kurzform SMB bekannt und einfach zu ordern. Guinness & Co. waren leider ausverkauft aber die Live Band machte alles wieder wett. Am nächsten Tag traf ich dann meine Freunde am Flughafen und ab hier ging es dann per Kleinbus weiter und nach mehreren Stunden fahrt und am nördlichsten Zipfel von Cebu waren wir dann endlich angekommen…. An der Fährstation zur Insel Malapascua! Einfach weit weg vom Schuss, weit weg von der Zivilisation und mitten im grünen Paradies zusammen mit den Bewohnern der Insel. Wie es auf der Insel der Fuchshaie zuging und was überhaupt Fuchshaie sind, das erfahrt ihr Morgen! Zum Abschluss habe ich noch ein Foto von Cebu City. Für mich spiegelt dieses Foto perfekt wieder, wie ich das Land aufgenommen habe. Alles steht mitten im grünen, es herrscht einfaches Leben hier und vor allem in allem und überall steckt Leben drinnen. Man sieht selten eine Großstadt die so grün im Herzen ist oder? ;-). Hier und da überragen die Stadt Hotel Hochhäuser, die das Stadtbild prägen.DSC_2811

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s